Vertrag für die Servicetonne

Vertrag für die Servicetonne

1.  Auftragsgegenstand: Stellung von 240l Servicetonnen zur Sammlung von verschlossenen Gelben Säcken. Die Behälter bleiben im Eigentum der Recycling Zentrum Stade GmbH & Co. KG. Eine Bestellung ist nur durch den Grundstückseigentümer und nur für private Haushalte und gleichgestellte Herkunftsbereiche (z.B. Wohnheime, Einrichtungen des betreuten Wohnens) möglich. Verpackungsabfälle werden weiterhin im Gelben Sack gesammelt.

2.  Es können nur Servicetonnen geleert werden, in denen ausschließlich mit Verkaufsverpackungen befüllte Gelbe Säcke enthalten sind. Ein Feststopfen der Säcke ist nicht zulässig. Lose Verpackungsabfälle dürfen mit der Servicetonne nicht erfasst werden. Sind in dem Behälter andere Abfälle enthalten, ist der Entsorger nicht verpflichtet, den Behälter zu leeren. Wir behalten uns das Recht vor, die Servicetonne bei wiederholter Fehlbefüllung oder Fremdnutzung kostenpflichtig wieder einzuziehen.

3.  Die Abholung erfolgt an den Abholtagen der Gelben Säcke. Stellen Sie die Servicetonne einfach mit an die Straße. Beigestellte Gelbe Säcke werden weiterhin mitgenommen.

4.  Für die Lieferung (einmalig) und die Höhe der Monatspauschale der Servicetonne sowie für den Austausch verschmutzter Servicetonnen gelten die aktuellen Preise.

5.  Preise:         Lieferung (einmalig):                   15,00 Euro inkl. USt.
                   Monatspauschale:                      1,75 Euro inkl. USt.

                                                                        (pro Servicetonne 21,00 Euro/a)

6.                     Austausch der Servicetonne:       20,00 Euro inkl. USt.

                                                                        (schrift. Anforderung erbeten)       Preisänderungen werden jeweils rechtzeitig vor Ende der Vertragslaufzeit angekündigt.

7.  Vorbehaltlich anderer Regelungen erfolgt die Abrechnung einmal jährlich zum Ende des 1. Halbjahres für das gesamte Kalenderjahr. Für das erste Jahr der Nutzung erfolgt die Berechnung nach der Auslieferung anteilig bis zum  Ende des laufenden Kalenderjahres. Als Zahlungsart ist ausschließlich die Sepa-Lastschrift möglich. Mit Zustimmung des Empfängers erfolgt der Versand der Rechnung auf elektronischem Weg.

8.  Die Aufstellung der Servicetonne erfolgt in der Regel innerhalb von 4 Wochen nach Beauftragung. Der Monat der Tonnen-Aufstellung ist kostenfrei.

9.  Die Laufzeit endet mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem Beauftragung erfolgt ist und verlängert sich automatisch um ein Jahr wenn nicht spätestens 1 Monat vor Ablauf des Kalenderjahres gekündigt wird. Sobald im Sammelgebiet eine einheitliche Wertstofferfassung gemäß § 17 KrWG eingeführt wird, behält sich RZS das Recht zur außerordentlichen Kündigung vor.

 

Stade, 11. Februar 2014

 

   Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
   Anmelden 
Passwort vergessen?

Praktische Helfer

Parse Time: 0.164s